Main area
.

Pletzer Resort Sommer Grand Prix Langlauf, Sportland NÖ Skirollercup 2020

zurück
Pletzer Resort Sommer Grand Prix Langlauf, Sportland NÖ Skirollercup 2020

Magdalena Scherz (1. SVG Hohe Wand) und Benjamin Moser (SV Achensee) siegen beim „Pletzer Resort Sommer Grand PRIX Langlauf 2020“.

Die heuer neu ins Leben gerufene Rennserie des österreichischen Skiverbandes machte nach Kitzbühel, Villach nun in Niederösterreich Halt.

11.09.2020          Berglauf: Maiersdorf-Hohe Wand (Gemeinde Hohe Wand)
12.09.2020          Sprint in Kirchberg/Wechsel
13.09.2020          Verfolgungsrennen in Maiersdorf (Gemeinde Hohe Wand)

Gestartet wurde am Freitag mit dem Berglauf ( Einzelstart ) vom Ortzentrum in Maiersdorf über die Hohe Wand Straße bis zum Gasthaus Kleine Kanzel. Für die 80 Teilnehmer aus ganz Österreich zeigte sich die Hohe Wand von der schönsten Seite. Die bis zu 15% steile Strecke forderte von den Läufern aber alles ab.
Bei den Damen gab es einen 3-fach-Sieg der 1.SVG Hohe Wand. Magdalena Scherz siegte vor ihrer Schwester Viktoria Scherz und Sophie Adrigan. Sie bewältigte die 9km (600Höhenmeter) lange Strecke in 43:15 Minuten.


Bei den Herren gab es einen überlegenen Sieg durch Benjamin Moser vom SV Achensee. Er siegte in der Zeit von 33:22 vor Michael Föttinger (WSV Strobl) und Tobias Habenicht (Union Klagenfurt). Lokalmatador Matti Waldner ( 1. SVG Hohe Wand) belegte den ausgezeichneten 6. Platz.
Für die 1. SVG Hohe Wand gab es in den Nachwuchsklassen ebenfalls tolle Ergebnisse:
Joseph Tost siegt bei den U15 m und Ida Papouschek belegte bei U15 w den hervorragenden 2. Rang

Am Samstag ging es dann weiter zur nächsten Station nach Kirchberg/W. Hier wartete eine großartige Kulisse mitten im Ortszentrum – leider wegen COVID 19 ohne Fans. Der ursprünglich geplante Sprint Bewerb wurde aufgrund der COVID 19 Situation auf Einzelstart 3 Km geändert. Trotzdem gab es großartigen Sport auf einer tollen Strecke. Lediglich der Kampf Sportler/Sportler blieb aus.
Auch hier auf der Sprintstrecke konnten sich die Sieger des Vortages knapp durchsetzen. Scherz Magdalena siegte mit 3 Sekunden Vorsprung vor Sophie Adrigan. Bei den Herren siegte Benjamin Moser 3,5 sec. vor Tobias Habenicht und Michael Föttinger

Am Sonntag ging es wieder zurück zur Hohen Wand nach Maiersdorf. Die Einzelzeiten der vergangenen Tage wurden addiert und in Maiersdorf wurde ein sogenanntes Verfolgungsrennen gestartet. Hier setzten sich ebenfalls wieder die Favoriten durch. Die Herren hatten 17,1km und die Damen 11.4km auf einer sehr anspruchsvollen Runde in Maiersdorf/Netting zu bewältigen.

Bei den Damen gab es einen 3-fach Erfolg durch die 1. SVG Hohe Wand.

  1. Magdalena Scherz
  2. Viktoria Scherz
  3. Sophie Adrigan

Bei den Herren siegte wieder Benjamin Moser vor Tobias Habenicht und Michel Föttinger. Der Lokalmatador Matti Waldner, konnte sich mit einer großartigen Performance von Platz 6 auf 4 verbessern. In den Nachwuchsklassen konnten sich sowohl Joseph Tost und Ida Papouschek (beide 1.SVG Hohe Wand) gegen die starke Konkurrenz aus dem Westen durchsetzen.

Wir bedanken uns für die tolle Veranstaltung und das Engagement der gesamten Spielvereinigung, sowie unseren Landesfachwart Heinrich Demuth! 




zurück