Main area
.

DSGVO 2018

zurück
DSGVO 2018

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung 2018 trifft auch niederösterreichische Vereine und Verbände. Aufgrund der bevorstehenden Änderung in der Rechtslage, ist es auch dem ASVÖ Niederösterreich ein Anliegen, diesbezüglich zu informieren.

Im Mai 2018 findet die EU-Datenschutz-Grundverordnung 2018 (DSGVO) auch Anwendung im österreichischen Recht. Das Datenschutzgesetz (DSG) in der Fassung des Datenschutz-Anpassungsgesetzes 2018 gilt ab 25. Mai 2018.

Diesbezügliche juristische Abhandlungen gibt es viele, dennoch stellt sich für die niederösterreichischen Sportvereine die Frage, welche Änderungen in der Datenschutz-Landschaft nun konkret den Vereinsbetrieb betreffen.

Diese Frage wird derzeit auf Ebene der Bundesverbände, sowie der Österreichischen Bundessportorganisation (BSO) abgestimmt - dazu können wir folgende Informationen weitergeben:

  • Die BSO hat eine Mitgliederbefragung durchgeführt, auf Basis der Ergebnisse wird eine Grundlage der Standardanwendungen im Sport erstellt und mit der Datenschutzbehörde abgestimmt.
  • Ziel ist es, durch diese Zusammenarbeit das Einverständnis dieser zu einer standardisierten Vorgangsweise im Sport zu bekommen. Fragen sind hier, wie mit Mitgliederdaten umzugehen ist (Zustimmung erforderlich) oder wie es mit Ergebnislisten bei Wettkämpfen aussieht. Auch geklärt werden muss, wie mit den Daten der bereits bestehenden 2,1 Mio. Mitglieder in Sportvereinen umzugehen ist.
  • Eine diesbezügliche Klärung soll in der zweiten Februarhälfte versucht werden.
  • Im zweiten Quartal starten Workshops der BSO.
  • Unterlagen sollen bis Ende März vorliegen und können von den Landesverbänden an die Mitgliedsvereine weitergegeben werden.
  • Individuelle Gespräche zwischen dem ASVÖ-Bundesverband und seinen Landesverbänden über Details werden ebenfalls stattfinden.

Bei Vereinen herrscht teils Unruhe diesbezüglich und wir werden uns bemühen, mit aktiver Information zu helfen.

Der ASVÖ Niederösterreich hält Sie betreffend der DSGVO weiter auf dem Laufenden!

UPDATE 22.02.2018:

Die BSO hat ihre Vorarbeiten zur Datenschutzgrundverordnung abgeschlossen und eine Reihe von Informationsmaterialien zu dieser Thematik entwickelt. Die Abstimmung mit der Datenschutzbehörde steht noch aus, aber die BSO wollte die Verbände nicht unnötig warten lassen. Für den ASVÖ hat Fr. Mag. Toth daran mitgewirkt, die auch für weitere Schulungen zum Thema zur Verfügung steht. Die Unterlagen der BSO umfassen neben einer allgemeinen Information über die DSGVO auch eine Checkliste zum weiteren Vorgehen, eine Vorlage für ein Verarbeitungsverzeichnis sowie diverse Textierungsvorschläge für Einwilligungserklärung und Informationspflicht (auch nachträglich).

Die Unterlagen stehen unter www.bso.or.at/datenschutz zum Download bereit und werden dort laufend aktualisiert.



zurück