Main area
.

Antrag auf Herabsetzung von Abgaben

zurück
Antrag auf Herabsetzung von Abgaben

In diesem Beitrag finden Sie Informationen bzw. Ideen, um für Ihren Sportverein die Liquidität in den nächsten Monaten zu verbessern.

In dieser schweren Zeit möchte der ASVÖ Niederösterreich Ihnen für Ihre erbtrachten Leistungen Dank und Anerkennung aussprechen. Wir spielen derzeit gedanklich alle möglichen Probleme, die in der nächsten Zeit auf unsere ASVÖ-NÖ-Vereine zukommen werden bzw. zukommen könnten, durch.

Wir vermuten, dass aufgrund des eingestellten Vereins- und Spielbetriebes kommende Vorauszahlungen für laufende Betriebsausgaben, wie Gemeindeabgaben (Wasser, Strom, Gas, Miete, etc.) schwierig zu finanzieren sein können.

Daher könnten Sie folgenden Schritt für Ihren Verein überlegen:

  1. Überlegen Sie für Ihren Verein, ein schriftliches Ansuchen an alle vorschreibenden Stellen, wie beispielsweise die Gemeinde, zu stellen.
  2. Wenn Sie sich dazu entschließen, führen Sie unbedingt als Begründung den eingestellten Vereinsbetrieb aufgrund des Coronavirus an und weisen Sie auf den erheblichen Verlust von für den Vereinsbetrieb existenziellen Einnahmen hin.
  3. Führen Sie an, dass es aus dem oben genannten Grund auch eine Reduzierung der anfallenden Leistungen geben wird (zum Beispiel wird der Stromverbrauch gegen null gehen).
  4. Weisen Sie darauf hin, dass die derzeitige Situation für Ihren gemeinnützigen (!) Verein existenzbedrohend ist.

Beantragen Sie eine prozentuelle Herabsetzung der Abgaben: „Unser Verein, [Vereinsname] beantragt aufgrund der oben genannten Gegebenheiten eine Herabsetzung der vorzuschreibenden Gebühren um 50 Prozent für den Rest des Jahres 2020.“

Vielleicht haben Sie an diese Vorgehensweise ohnehin schon gedacht, wir möchten diese Idee jedoch mit all unseren Mitgliedsvereinen teilen und wünschen Ihnen für die Umsetzung viel Erfolg!



zurück