Main area
.

70 Jahre ASVÖ – ein starker Partner für Österreichs Sportvereine feiert Jubiläum

zurück
70 Jahre ASVÖ – ein starker Partner für Österreichs Sportvereine feiert Jubiläum

Seit 1949 ist der Allgemeine Sportverband Österreichs als überparteilicher und unabhängiger Dachverband eine wesentliche Stütze des organisierten Sports. Lest hier die APA-Meldung vom 24. Juni 2019.

Aus der Taufe gehoben wurde der ASVÖ am 26. Juni 1949 im Palais Schwarzenberg in Wien. Was damals mit 506 Vereinen begann und nach 10 Jahren auf 1.294 Vereine angewachsen war, hatte sich nach 50 Jahren zu einer stolzen Bilanz mit 4.109 Vereinen entwickelt. Viele prominente heimische Sportgrößen wie Ingrid Wendl, Toni Sailer, Christl Haas, Annemarie Moser-Pröll, Franz Klammer, Toni Innauer, Gerda Winklbauer, Anita Wachter oder Alois Stadlober sind in ASVÖ Vereinen groß geworden.

Zum 70. Jahrestag der Verbandsgründung besitzt der ASVÖ eine starke Stimme im österreichischen Sport für seine mehr als 5.400 Vereine und 8.200 Sektionen mit über einer Million Mitgliedern. Als serviceorientierter Breitensportverband erfüllt er heute eine wichtige gesellschaftspolitische Funktion.

Vereinsförderung an erster Stelle

Oberstes Ziel des ASVÖ war stets, als unabhängige Interessensvertretung ein verlässlicher Partner zu sein, der mit gezielten Förderungen die Basis des Sports unterstützt, bei der Errichtung und Erhaltung von Sportanlagen zur Seite steht und Lehrgänge, Fortbildungen und Wettkämpfe organisiert. Ein wesentliches Element sind heute auch die Entwicklung von Programmen zur Gesundheitsförderung und das Engagement im Bereich des Jugendsports.

Seit 2005 steht Konsulent Siegfried Robatscher als Präsident an der Spitze des ASVÖ, und ist sehr stolz auf dieses Jubiläum: „Die Verbände und Vereine hatten in den letzten Jahren sehr große Herausforderungen zu bewältigen, wie ein neues Sportgesetz, zeitliche Begrenzung von Vereinsfesten, Registrierkassenpflicht oder die Datenschutz-Grundverordnung. Da hatten wir sehr viel Aufklärungsarbeit und Beratung zu leisten. Es wurde aber auch sehr intensiv an der Entwicklung des Breiten- und Gesundheitssportes gearbeitet.

Im Fokus der Verbandsarbeit sieht der Präsident die Unterstützung der Vereine. „Bei allen bundesweiten Aufgaben hat der ASVÖ immer seine Vereine im Blickfeld. Der ehrenamtliche Sektor wird durch professionelle Bildungsangebote im Management, der Trainingspraxis und der Organisationsentwicklung gestärkt. Von einer starken Vereinslandschaft profitiert die ganze Bevölkerung.“

Nachwuchsarbeit wird groß geschrieben

Der ASVÖ unterstützt seit Jahrzehnten gezielt die Grundlagen des leistungssportlichen Nachwuchses. Diese Aufgabe übernimmt heute der ASVÖ-Sportausschuss mit speziellen Projektförderungen, die junge Talente zu den Fachverbandskadern hinführen und die Nachwuchsarbeit in den einzelnen Fachsparten unterstützen sollen. Allein in den letzten zehn Jahren wurden insgesamt 805 Maßnahmen mit einer Gesamt-Fördersumme von knapp drei Millionen Euro umgesetzt. Hier wird wertvolle Grundlagenarbeit geleistet, auf der die Fachverbände aufbauen können.

Das alles kostet viel Geld“, erläutert Präsident Robatscher, „eine Anpassung der Fördermittel an die Inflationsrate wäre daher wünschenswert. Sport zu betreiben hilft der Gesundheit. Deshalb müssten sich neben dem Sportressort auch das Sozial- und Gesundheitsministerium einbringen.“

Dienstleister für die Allgemeinheit

In den letzten Jahren sind auf die Dachverbände seitens des Sportministeriums vermehrt Aufgaben zugekommen, die sie zur Durchführung von Bewegungsprogrammen für die Allgemeinheit verpflichten. Kinder gesund bewegen ist eines der Leitprojekte, mit denen die Freude an der Bewegung durch die Dachverbände in Volksschulen und Kindergärten schon in frühen Jahren geschult wird. Auch dabei trachtet der ASVÖ immer danach, die Vereine mit ihren Trainern und Übungsleiterinnen bestmöglich in die Umsetzung einzubinden. Für das nötige fachliche Rüstzeug wird durch professionelle Ausbildungen gesorgt, um eine hohe Qualität in der Arbeit zu gewährleisten.

Die Schulung von Vereinen in den Bereichen Recht, Organisation, Finanzen und Marketing/PR bis hin zur Persönlichkeitsentwicklung sind weitere Tätigkeitsfelder, die der ASVÖ seinen Mitgliedern anbietet und ausbauen wird. In den letzten Jahren wurde verstärkt die Zusammenarbeit mit den anderen beiden Dachverbänden und anderen Sportinstitutionen im Bereich des Gesundheitssektors und der Prävention intensiviert.

Präsident Siegfried Robatscher abschließend: „Wir blicken mit Stolz auf 70 Jahre Arbeit zurück und sind mit unseren Expertenteams für die kommenden Aufgaben auch gut für die Zukunft gerüstet. Der Sport ist ein wesentlicher Faktor unserer Gesellschaft, er ist ein Baustein in der Erziehung und Integration, dient der Prävention, vermittelt Wohlgefühl und Spaß und sorgt für den Aufbau positiver Werte. Je mehr Sport, desto gesünder ist Österreich."

Der ASVÖ-Vorstand:
Konsulent Siegfried Robatscher (Präsident)
Ing. Robert Zsifkovits (Burgenland)
Univ.-Prof. Dr. Paul Haber (Wien)
DI Christian Purrer (Steiermark)
Mag. Paul Nittnaus (Generalsekretär)

 

Die ASVÖ-Landesverbände:  

BURGENLAND (Gründungsjahr 1949)
Präsident Ing. Robert Zsifkovits                              
575 Vereine / 103.000 Mitglieder

KÄRNTEN (1949)
Präsident Kurt Steiner
446 Vereine / 62.900 Mitglieder

NIEDERÖSTERREICH (1949)        
Präsident Albert Slavik
557 Vereine / 64.500 Mitglieder

OBERÖSTERREICH (1947)            
Präsident Peter Reichl                 
551 Vereine / 184.000 Mitglieder

SALZBURG (1947)
Präsident Mag. Dietmar Juriga
345 Vereine / 84.000 Mitglieder

STEIERMARK (1949)
Präsident DI Christian Purrer
796 Vereine / 135.100 Mitglieder

TIROL (1949)
Präsident Hubert Piegger                           
1.012 Vereine / 157.000 Mitglieder

VORARLBERG (1945)
Präsident Wolfgang Urban                        
654 Vereine / 80.450 Mitglieder

WIEN (1949)
Präsident Univ.Prof. Dr. Paul Haber                      
417 Vereine / 145.600 Mitglieder

++++++++++

Der Allgemeine Sportverband Österreich (ASVÖ) – Wir machen Sport!

Der ASVÖ vertritt österreichweit seit 70 Jahren überparteilich und unabhängig die Interessen von über 5.400 Vereinen mit rund einer Million Mitgliedern in mehr als 120 Sportarten und sichert damit die Grundlagen für freudvollen Breitensport und erfolgreichen Spitzensport in Österreich. Der ASVÖ unterstützt Vereine bei der Errichtung und Erhaltung von Sportanlagen, organisiert Lehrgänge, Wettkämpfe und Fortbildungen, entwickelt Programme zur Gesundheitsförderung und engagiert sich aktiv im Jugendbereich. Mit gezielten Förderungen stärkt der ASVÖ die Basis des Sports und ermöglicht es dadurch Sportlerinnen und Sportlern quer durch alle Alters- und Leistungsstufen in ganz Österreich, ihre persönliche Leidenschaft und Sportbegeisterung zu leben.



zurück