Main area
.

68 Jahre Allgemeiner Sportverband Niederösterreich

Der Allgemeine Landessportverband Niederösterreich (ehemals ALSN) wurde am

Juni 1949 im Café Landtmann in Wien unter Präsident Franz Fukatsch gegründet. Johann Mithlinger war Vorstandsmitglied. Zu Beginn gab es 17 Gründungsvereine mit 28 Sektionen und 2810 Mitglieder.

Am 20.6.1949 wurde der Allgemeine Sportverband Österreichs (ASVÖ) in Wien gegründet, dessen Mitglied der ALSN wird. Nur vier Monate danach, am 23.10.1949 fand bereits die erste Totorunde in Österreich statt.

1969 wurde der langjährigen Forderung von Vizepräsident Johann Mithlinger, die Totoerträgnisse für den Sport abzugeben, stattgegeben, dies wurde durch den Nationalrat beschlossen.

1973 gab es die Vorstellung des neuen NÖ Landessportgesetzes durch den Landeshauptmann Andreas Maurer. Ein Jahr danach bekam der ALSN als besondere Auszeichnung die Verleihung des NÖ Landeswappens durch die Niederösterreichische Landesregierung.

1975 wird Josef Mithlinger Präsident des ALSN.

Am 27.10.1985 fand die Eröffnung der ALSN Sportschule in Prein an der Rax durch den Landeshauptmann Siegfried Ludwig und die Einweihung der Sportschule durch den Olympiapfarrer Dr. Bernhard Maier statt.

1999 50 Jahre Allgemeiner Landessportverband Niederösterreich, dieses Großereignis wurde durch Jubiläumsveranstaltungen ausgezeichnet.

Im Jahr 2002 versetzte es den ALSN in tiefe Trauer, der langjährige Präsident Johann Mithlinger verstarb. Seine Nachfolger waren Harald Reiterer und Horst Kullnigg.

Zum Gedenken an den verstorbenen ASVÖ-NÖ Präsidenten wurde die ALSN Sportschule in „Johann Mithlinger-Sportschule“ umbenannt.

Im Jahr 2005 gab es den Startschuss der Gesundheitssportinitiative „Fit für Österreich“ durch den damaligen Sportstaatssekretär, der BSO und der drei Dachverbände. 2006 erfolgte die Zuteilung einer Fit für Österreich Koordinatorin durch den ASVÖ-Bund an den ASVÖ-NÖ.

2009 durfte der ASVÖ-NÖ sein bereits 60-jähriges Bestehen in der Arena Nova in Wr. Neustadt feiern. Auch gab es den Startschuss für die Kooperation mit den „Roten Nasen Clowns“ und der Durchführung der ersten acht Charity Läufe in Niederösterreich.

Im Jahr 2012 legte Harald Reiterer aus Altersgründen alle Funktionen im ASVÖ-NÖ zurück, Vizepräsident Peter Nausch übernahm die Funktion.

2013 wird Johann Gartner neuer Präsident. Peter Nausch wird wieder 1. Vizepräsident.

Am 24.5.2014 wurde die Präsidentschaft von Johann Gartner bei der ordentlichen Generalversammlung bestätigt. Bereits 5 Monate später, am 3.10.2014 tritt er zurück. Karin Traunau wurde neue Präsidentin.

Die Sportschule Prein wurde 2015 unter Missachtung des Generalversammlungsbeschlusses unter Einsatz gewaltiger finanzieller Mittel umgebaut, was letztlich zu großen verbandsinternen Differenzen führte, die sich auch auf das Verbandsbüro ausdehnten und weitere Vorstandsmitglieder zum Rücktritt veranlasste, sodass der Vorstand nicht mehr handlungsfähig war.

Die Rechnungsprüfer Erich Göschl und Johann Smek verlangten schließlich vergeblich von der Präsidentin die Einberufung einer außerordentlichen Generalversammlung mit Neuwahlen, sodass sie letztlich selbst diese Generalversammlung einberiefen, die einen neuen Vorstand unter Präsident Horst Kullnigg wählte.

Aus gesundheitlichen Gründen trat Herr Kullnigg noch 2015 zurück und sein Vizepräsident Albert Slavik wurde vom Vorstand zum Präsidenten kooptiert.

Im Jahr 2016 kam es zu einigen Umstellungen, der Verband soll zu neuer Stärke finden. Allen Vereinen soll Unterstützung und Hilfe angeboten werden, der ASVÖ-NÖ soll mit seinen Mitgliedern als Einheit gesehen werden, denn Gemeinsam bringen wir mehr Bewegung in dein Leben!